Weingueter.de

weingueter.de - Wissensdatenbank

Neues rund um den Wein

29.03.2019 Daycation - die schönsten Reiseziele für einen Urlaubstag

Daycation ist eine besondere Form des Urlaubs und gilt inzwischen als neuer Trend....

20.01.2019 So können Weingüter vor Einbruchsdiebstählen geschützt werden

Landwirtschaftliche Betriebe zählen zu den bevorzugten Zielobjekten von Einbrechern....

05.01.2019 Pfalz – deutsche Region, wo echter Wein produziert wird

Die Pfalz ist eine schmale, nur 15 Kilometer breite Region in Deutschland, das sich friedlich...

05.01.2019 Jeder Wein besitzt eine andere Trinktemperatur

Auch bei der richtigen Trinktemperatur macht der Wein seinem Ruf alle Ehre, das komplexeste...

22.12.2018 Wie sollte Wein gelagert werden?

Die Weinqualität kann nicht nur stark beeinträchtigt werden, es kann sogar...


Aus unserer Rebsorten-Datenbank

Pinot Gris

siehe unter: Ruländer

Tauberschwarz

Herkunft: unbekannt
Kenn-Nr.: RBE 97  •  zugelassen seit: 1994  •  geschützt seit:
Farbe: rubinrot
Geruch: duftig, neutral
Geschmack: fruchtig, körperreich, harmonisch
Die Herkunft dieser roten Rebsorte ist unbekannt. Mit dem Nachlassen des Weinbaus im Tauber- und im Vorbach-Tal verlor die Sorte mit der Zeit an Bedeutung. In den 60er Jahren versuchte die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt in Weinsberg die Rebe Tauberschwarz wieder zu erwecken. Seit 1994 ist die Sorte zugelassen. Charakteristisch für Tauberschwarz ist die geringe Anfälligkeit für Krankheiten und Winterfrost sowie der fruchtige Geschmack.


Aus unserer ABC-Datenbank

Bezeichnung Beschreibung
pappig Begriff der Weinansprache: Ohne Biss und Struktur, in Geruch und Geschmack undefiniert. Ausdruckslose Weine. Auch Süßweine werden als pappig oder klebrig bezeichnet, wenn sie zu viel Restsüße und keine ausreichende Säure- bzw. Tanninstruktur aufweisen.
grasig Begriff der Weinansprache: an Gras, grüne Pflanzenteile oder unreifes Obst erinnernd. Aromakomponenten, die gelegentlich sortentypisch sind, wie beispielsweise bei Weinen aus Sauvignon blanc bestimmter Anbaugebiete, meist aber auf unreifes oder zu stark ausgepresstes Traubengut zurückzuführen sind.