Weingueter.de
Wein-News im Dezember 2021 vom 25.12.2021
« Zurück zur Übersicht 2021


Die 10 besten Tools für den Einstieg in die Videospielentwicklung

Die Tätigkeit des Videospielentwicklers ist für viele Videospieler ein Traumjob, den sie gern ausüben würden. Bei der Arbeit in einer Agentur, können gute Videospielentwickler zwischen 35.000 und 43.800 Euro im Jahr verdienen. Haben Sie einen Masterabschluss, können Sie mit einem Gehalt von 48.200 Euro rechnen, wenn Sie als Videospielentwickler tätig sind. Hierbei müssen Sie nicht einmal bei einem normalen Videospielunternehmen arbeiten. Denn auch im Echtgeld Casino geht der Trend zunehmend zu animierten Projekten über. Das macht einen guten Spieleentwickler auch in dieser Branche sehr gefragt.


Bild 1: Videospielentwicklung im Team

Videospielentwicklung lernen ohne Hintergrundwissen?

Doch auch der Quereinstieg in diese Branche ist ohne Probleme möglich. Haben Sie vor, sich das Entwickeln von Videospielen selbst beizubringen, ist das über verschiedene Lehrgänge und Tools problemlos möglich. Um den Einstieg in die Branche zu erleichtern, wollen wir Ihnen heute die 10 besten Tools vorstellen, die sich eignen, einen erfolgreichen Start in diese Branche hinzulegen. Diese Tools ermöglichen es, Ihr eigenes Videospiel designen zu können, ohne das aufwendige Codieren lernen zu müssen.

1. StencylWorks

Stencyl ist ein sehr beliebtes Tool, welches es auch für Anfänger möglich macht, Videospiele designen zu können. Hierfür müssen Sie nicht einmal programmieren können. Zudem sind keine besonderen Zeichenfähigkeiten nötig, damit Sie mit StencylWorks Ihr eigenes Spiel entwerfen können. Und das Beste daran: Alles, was Sie benötigen, um das Programm benutzen zu können, ist ein funktionierender Computer mit Windows Betriebssystem. Die Nutzerlizenz wird Ihnen sogar kostenfrei zur Verfügung gestellt. Sie müssen das Programm somit nur herunterladen und können direkt loslegen.

Alles, was Sie mitbringen müssen, um die Arbeit mit StencylWorks zu lernen, ist ein wenig Engagement und etwas Ausdauer. Zwar ist die Benutzeroberfläche ziemlich einfach gestaltet und erklärt sich fast von selbst, jedoch müssen Sie etwas Zeit einplanen, bis Sie die Möglichkeiten des Tools ausschöpfen können. Die Anfänge werden vor allem durch das umfangreiche Tutorial erheblich erleichtert. Diese Möglichkeit sollten Sie auch unter allen Umständen wahrnehmen. Hier lernen Sie nicht nur die Basics, sondern auch einige Tipps und Tricks, die Ihnen die Arbeit mit dem Tool erheblich erleichtern werden.

2. RPG-Maker

Dieses Tool zum Design der Videospielen eignet sich vor allem, wenn Sie sich der Erstellung von Rollenspielen widmen wollen. Die Benutzeroberfläche bietet nämlich schon eine breit gefächerte Auswahl von verschiedenen Designelementen, die dem einen oder anderen aus JRPG-Spielen wie Final Fantasy bekannt sein sollten. So kann man während des Gestaltungsprozesses auf verschiedene Elfen oder Landschaftselemente zurückgreifen. Zudem erhalten Sie den Zugriff auf eine Auswahl von Musik und Soundeffekten, die Ihr künftiges Spiel vielseitiger gestalten sollen.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, vollkommen eigene Elemente einzuspeisen, damit Sie Ihr ganz eigenes und einzigartiges Rollenspiel erstellen können. Auch hier gibt es ein Trainingsteil, der Ihnen die Grundlagen beibringen soll. So können Sie einen reibungslosen Start hinlegen und anfangen, Ihr Spiel zu produzieren. Der RPG-Maker kann kostenfrei heruntergeladen werden, ist aber nur auf Windows PCs anwendbar.


Bild 2: Videospielentwicklung für Rollenspiele

3. Game Maker Studio 2

Wenn Sie Game Maker Studio 2 verwenden, um ein Spiel zu designen, kommen Sie auch vollends drumherum, das Coding lernen zu müssen. Im Game Maker Studio 2 werden Ihnen eine ganze Reihe an Werkzeugen an die Hand gegeben, damit Sie Ihr eigenes Spiel erstellen können. So können Sie auf einen eigenen Bildeditor zurückgreifen oder sich den Code anschauen, den das Programm für Sie erstellt und so das Coding anwendungsbasiert lernen.

Auch beim Game Maker Studio 2 erhalten Sie Zugriff auf diverse Tutorials, die Ihnen den Einstieg erleichtern. Die Basisversion des Tools kann zwar kostenlos genutzt werden, jedoch müssen Sie ein Abo abschließen, um bestimmte Möglichkeiten nutzen zu können.

4. ClickTeam Fusion 2.5

Dieser Editor eignet sich perfekt, wenn Sie auf der Suche nach einem Programm sind, das über die Möglichkeiten eines Anfängertools hinausgeht. ClickTeam Fusion 2.5 wird sowohl von Anfängern, als auch von professionellen Spielentwicklern genutzt. Doch das bedeutet nicht, dass dieses Tool schwerer zu verstehen ist. Auch hier ist die Benutzeroberfläche so einfach wie möglich gestaltet und stellt sich als nahezu selbsterklärend dar. Mit ClickTeam Fusion 2.5 können Sie Apps und Spiele programmieren, ohne eine Programmiersprache zu beherrschen. Das Programm können Sie aufSteam erwerben und sofort anfangen, Ihre Idee in die Tat umzusetzen.

5. Construct 3

Mit diesem Tool können Sie ausschließlich 2D Spiele entwickeln. Doch um die Grundlagen zu lernen und erste Erfahrungen zu sammeln, eignet sich dieses Tool ideal. So findet es beispielsweise in Schulen oder universitären Grundkursen Anwendung. Construct 3 ist vollständig über den Internetbrowser zugänglich und kann gratis getestet werden. Um bestimmte Features zu verwenden, müssen Sie allerdings im weiteren Verlauf ein Abo abschließen, das Sie im Jahr ca. 15 Euro kostet.

6. Twine

Twine ist ein offen zugängliches Webtool, das sich eignet, um Tutorials, animierte Geschichten oder einfache Spiele zu erstellen. Um Twine zu nutzen, müssen Sie sich nicht einmal anmelden. So wird auch keine Bezahlung fällig, wenn Sie mit Twine Ihre Idee in die Tat umsetzen. Vor allem im schulischen Kontext ist das Tool besonders beliebt, da sich hier Lerninhalte spielerisch und gestalterisch umsetzen lassen. Das fertige Twine kann dann in eine HTML Datei umgewandelt werden und so ganz einfach per Mausklick mit anderen geteilt werden.

7. Autodesk

Mit Autodesk bewegen wir uns schon fast im Bereich des professionellen Spieldesigners. Das werden Sie auch an den Kosten der Programme merken, die Autodesk zur Verfügung stellt. Eines der kostengünstigen Tools zur Spielentwicklung ist MAYA LT von Autodesk. Es eignet sich zur Entwicklung hochkomplexer 3D Spiele und kann sowohl auf dem Mac als auch auf Windows Rechnern verwendet werden. Für alle Programme von Autodesk ist eine kostenlose Testversion verfügbar, die sich wunderbar eignet, um ein Gefühl für die Tätigkeit eines professionellen Spieledesigners zu bekommen.

8. Scratch

Das Tool Scratch ist so einfach aufgebaut, dass es sich sogar für Kinder eignet. Es sind keine weiteren Hintergrundkenntnisse von Nöten, wenn Sie mit Scratch Ihr eigenes Spiel entwickeln wollen. Am besten lassen sich mit diesem Programm tolle Jump´n´Run Spiele erstellen. Hierfür müssen Sie einfach nur verschiedene Bausteine zusammenschieben, um ein stimmiges Spielerlebnis zu schaffen. Sogar Töne oder gesprochene Sätze lassen sich in die Spielentwicklung einbeziehen, die man mit Scratch vornehmen kann. Das Programm kann kostenlos erworben und heruntergeladen werden. So benötigen Sie einfach nur einen Computer um loszulegen, Ihr eigenes Spiel zu erstellen.

9. Kodu Game Lab

Kodu Game Lab ist ebenfalls ein Tool, das einfacher nicht sein könnte. Per Mausklick kann man verschiedenste Objekte in die virtuelle Welt einfügen und ihnen bestimmte Eigenschaften zuweisen. Wenn Ihnen das zu einfach ist, können Sie auch eigene Änderungen an dem automatisch erstellten Quelltext vornehmen.

Zwar ist das Programm nicht auf Deutsch verfügbar, kann aber mit grundlegenden Englischkenntnissen zureichend verstanden werden. Das Programm kann kostenlos heruntergeladen werden, ist aber nur auf dem Windows Betriebssystem anwendbar. Das Schöne bei diesem Programm ist es, dass Sie mit dem Download gleich fertige Spiele zur Verfügung gestellt bekommen, die Ihnen zeigen, was im Rahmen dieses Programms möglich ist.

10. GDevelop

Dieses Tool ist sehr modern und bietet tolle Features, die es zu einem einzigartigen Programm machen, das man als angehender Spieleentwickler auf jeden Fall einmal ausprobiert haben sollte. So können Sie beispielsweise Ihren Fortschritt in Echtzeit beobachten, indem Sie sich eine Vorschau des Spiels anzeigen lassen. So kann zudem ausprobiert werden, ob Ihr Werk auch auf kleineren Geräten zur Geltung kommt. Das Programm lässt sich kostenlos für alle möglichen Betriebssysteme downloaden, kann aber auch ganz gemütlich im Browser ausprobiert werden. Im Netz kursieren viele Tutorials, die den Einstieg in die Arbeit mit diesem Programm denkbar einfach gestalten.


Bild 3: Videospielentwicklung mit tollen Tools

Videospielentwicklung mithilfe diverser Tools

Wie Sie sehen, ist es heutzutage nicht mehr nötig, erst mal die Sprache des Computers zu lernen, um ein gutes Spiel zu entwickeln. Auf dem Markt existieren mehrere Programme, welche die Spielentwicklung auch für Neulinge ermöglichen.

Jedes dieser Tools hat seine eigenen Vorteile und Nachteile. So müssen Sie selbst entscheiden, welches Programm sich für Ihre Zwecke am ehesten eignet. Das Gute ist jedoch, dass Sie die meisten dieser Tools kostenlos ausprobieren können. So können Sie sich einen guten Eindruck verschaffen, mit welchem Tool Sie Ihre Idee möglichst erfolgreich in die Realität umsetzen können.

 

 

 

Achtung Hinweis!
Onlinecasinos sind erst für Spieler/Spielerinnen erlaubt, die mindestens 18 Jahre alt sind. Glücksspiel kann in Spielsucht enden. Weitere Infos und Hilfe finden Sie unter BZgA.



Quelle:
« Alle News anzeigen


Weitere Meldungen im Monat Dezember 2021

18.12.2021 Champagner: Diese Fauxpas sollte man vermeiden
11.12.2021 Absinth - Vom Tabu zum Trend